Eine Steinlandschaft, die aus vielen kleinen runden Steinablagerungen,

Giant’s Causeway

Giant's Causeway, Bushmills

40.000 gleichmäßig geformte Basaltsäulen bilden den Giant’s Causeway, den Damm des Riesen, an der Küste Nordirlands. Er zieht sich fünf Kilometer an der Küste entlang und taucht dann auf schottischer Seite an der Fingal’s Cave wieder auf.

Ein Riese soll die Steine zusammengetragen und ins Meer hinein aufgetürmt haben, um so trockenen Fußes nach Schottland marschieren zu können, so erklären jedenfalls die Legenden die Gesteinsformationen. Für die Gründe des Riesens gibt es unterschiedliche Varianten: Eine Variante berichtet, er wolle die Tochter des dort lebenden Riesen zu heiraten. Eine andere, dass er den dort lebenden Widersacher herausfordern wolle.

Tatsächlich entstand der Basaltdamm jedoch bei einem Vulkanausbruch vor 60 Millionen Jahren. Das Magma kühlte ab, das entstehende Basalt erstarrte zu Säulen. Das bizarre an der Szenerie: Die meisten Säulen des Giant’s Causeway haben eine sechseckige Grundfläche, es gibt aber auch Säulen mit vier, fünf, sieben oder acht Ecken.

Solche senkrechten Säulen-Formationen können entstehen, wenn die Lava sehr langsam und gleichmäßig erkaltet. Spannungsrisse lassen dann die Säulen in der Lava entstehen. Der Vulkan, der die „Straße des Riesen“ hat entstehen lassen, ist mittlerweile erodiert – also verschwunden. Seit 1986 zählt der Basaltdamm zum Unesco-Welterbe.

Foto: Regelmäßig geformte Basaltsäulen „pflastern“ den Giant’s Causeway. Credits: Unsplash/Dimitry Anikin.

Mehr aus Großbritannien

Icon Großbritannien
Bläuliche Eisstruktur. Credits: Unsplash/Jan Kopřiva.
Artikel
Auferstehung in der Mikrowelle
Artikel-Symbol
Artikel
Auferstehung in der Mikrowelle
Schaurige, aber seriöse Forschung: In den 1950er Jahren ließen britische Forschende Tote auferstehen – mithilfe einer Mikrowelle.
Ein riesiger alter Gebäudekomplex mit vielen Türmchen
Science Sight
University of Oxford
Science Sight-Symbol
Science Sight
University of Oxford
Sie ist eine Klasse für sich: Eine der renommiertesten Universitäten der Welt und Europas sowieso. Und die älteste der englischsprachigen Welt.
Riesige Steinformationen stehen in einem Kreis
Science Sight
Stonehenge
Science Sight-Symbol
Science Sight
Stonehenge
In mehrere Millionen Arbeitsstunden erschufen unsere Vorfahren die weltberühmten Steinkreise von Stonehenge. Waren sie ein prähistorischer Kalender?
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Mehr aus dem Bereich Steine & Vulkane

Icon Steine & Vulkane
Es spritzt und brodelt beim Vulkanausbruch. Credits: Gro Pedersen
Artikel
Vulkane: Die Marslandschaft im Vorgarten
Artikel-Symbol
Artikel
Vulkane: Die Marslandschaft im Vorgarten
Der Mars ist weit entfernt. Um ihn zu erforschen, muss man aber nicht ins All. Eine Forscherin nimmt uns dafür mit auf Islands Vulkane.
Das markante Matterhorn unter dem Sternenhimmel. Foto: Unsplash/Huper by Joshua Earle.
Science Sight
Matterhorn
Science Sight-Symbol
Science Sight
Matterhorn
Beliebtes Fotomodell, Inspiration für Schokolade und Monument der Plattentektonik. Wer den gefährlichen Aufstieg auf einen der höchsten Gipfel Europas scheut, findet im Tal ein lehrreiches Museum.
Eine Höhle voller runterhängender Zapfen und grünem Wasser
Science Sight
Demänováer Freiheitshöhle
Science Sight-Symbol
Science Sight
Demänováer Freiheitshöhle
Die Demänovská jaskyňa Slobody ist ein slowakisches Naturdenkmal und gehört zum Demänová-Höhlensystem nahe des Skigebiets Jasna.
Die Tuffstein-Formationen im Göreme-Nationalpark. Foto: Unsplash/Oleksandr Kurchev.
Science Sight
Göreme-Nationalpark
Science Sight-Symbol
Science Sight
Göreme-Nationalpark
Fast wirken die pyramidenartigen Tuffstein-Formationen im türkischen Göreme Nationalpark wie die Kulisse für einen Science-Fiction-Film.
Ein Fluss in einer kargen flachen Felsenlandschaft
Science Sight
Silfra-Spalte
Science Sight-Symbol
Science Sight
Silfra-Spalte
Zwischen zwei Kontinentalplatten baden gehen? Das geht auf Island. Den Spalt zwischen den Kontinenten füllt glasklares Gletscherwasser.
Eine Höhle voller Eis
Science Sight
Eishöhle bei Tenneck
Science Sight-Symbol
Science Sight
Eishöhle bei Tenneck
Das Höhlensystem südlich von Salzburg ist Jahrtausende alt, die riesigen Eisformationen darin bilden sich aber Jahr für Jahr neu.
Eine sandige Fläche mit zwei Büschen
Science Sight
Kurische Nehrung
Science Sight-Symbol
Science Sight
Kurische Nehrung
Wie eine feine Nadel aus Sand zieht sich die Kurische Nehrung durch die Ostsee. Sie gehört zu Russland und zu Litauen.
Der weltberühmte Vulkan, der schon in alten Schriften beschrieben wurde. Credits: Unsplash/Samir Kharrat
Science Sight
Ätna
Science Sight-Symbol
Science Sight
Ätna
Er ist einer der aktivsten Vulkane der Welt und das Wahrzeichen der italienischen Insel Sizilien – der Ätna.
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel