Rote Holzhäuser auf einer Felseninsel Hamnoy.
Icon Norwegen

Norwegen

Hamnøy, Lofoten

Norwegen

Wissenschaft in Norwegen

Nordlichter, endlose Küsten, Fjorde: Norwegen fasziniert mit seinen Naturlandschaften. Das spiegelt sich auch in der Forschungslandschaft wider. Lange war die Wissenschaft Norwegens geprägt von Polarforschung, Meeresforschung und Petroforschung; schließlich liegen dort auch riesige Öl- und Gasreserven. Heute verlagert das Land sein Forschungsinteresse an der Petroforschung auf erneuerbare Energien. Norwegens Themenspektrum ist dabei fast so weit wie seine Küsten: Auch der medizinische Bereich, zum Beispiel die Krebsforschung, stehen hier im Fokus, aber auch Geowissenschaften, sowie Pädagogik und Bildung. Die wissenschaftliche Historie des Landes bleibt dabei nie vergessen: In zahlreichen Museen können Einheimische und Reisende sich mit der Geschichte norwegischer Polarforschung und -expeditionen, Meeresforschung, Wikingerschiffen und vielem mehr beschäftigen. Ein bisschen norwegische Cleverness können wir aber auch im Alltag anhand von Erfindungen aus Norwegen bestaunen: Etwa den Käsehobel, die Sprühdose und die Büroklammer. Johan Vaaler ließ sich das recht einfache Konzept der Klammer – ein Stück Draht in zwei Schlaufen formen, eine kleinere und eine größere – 1899 als Erster patentieren.

Die Fakten

Population 5.305.383
Fläche 323.802 km²
Bruttoinlandsprodukt pro Kopf in US-Dollar 82.267,8
Öffentliche Ausgaben für Bildung (Anteil am BIP) 5,4 %
Universitäten 44
Universitäten pro 1 Mio. Einwohner 8,30
Studenten 290.014
Ausgaben für Forschung und Entwicklung 2,1

Science Sights

Kamera-Illustration
Alter Schiffsrumpf aus Holz. Foto: Unsplash/Patrick Robert Doyle.
Science Sight
Osloer Schiffsmuseen
Science Sight-Symbol
Science Sight
Osloer Schiffsmuseen
Wikinger, Forscher, Schiffe und ganz viel Geschichte. Auf der Halbinsel Bygdøy in Oslo gibt es gleich vier Museen Seefahrtsmuseen.
Eisige Landschaft mit einigen Metallgebilden
Science Sight
University Centre in Svalbard (UNIS) auf Spitzbergen
Science Sight-Symbol
Science Sight
University Centre in Svalbard (UNIS) auf Spitzbergen
Rund 350 Studierende aus Norwegen und der ganzen Welt lernen und forschen in der nördlichsten Bildungseinrichtung der Welt.
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Artikel

Icon Buch
Ein Gebäude aus Beton mitten im Eis.
Artikel
Das Backup vom Backup
Artikel-Symbol
Artikel
Das Backup vom Backup
Auf Spitzbergen steht mitten im Eis der größte Saatguttresor der Welt. In ihm lagert das Backup vom Backup der Landwirtschaft. 
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Das könnte dich auch interessieren

Vorheriges Land
Nächstes Land