Reise nach Themen:  Astronomie & Raumfahrt |  Biologie |  Chemie |  Mathematik |  Medizin |  Physik |
 Psychologie |  Raumfahrt |  Technik |  Umwelt

Steckbrief: Forschung in Belgien

Fläche | 30528 qKm
Einwohner | 10.399.000
Universitäten | 11 (1,0578 / 1 Mio. Einwohner)
Wissenschaftler | 1,66% der Erwerbsbevölkerung
Bruttoinlandsprodukt | 298.540.900.000 Euro
Ausgaben für Forschung und Entwicklung | 1,89 % des BIP (2003)
Investitionen in Bildung | 6,06 % des BIP
Patentanmeldungen 2004 | 1.493


Nobel-Preise
1904: Institute of International Law (Frieden)
1909: Auguste Beernaert (Frieden)
1911: Maurice Maeterlinck (Literatur)
1913: Henri La Fontaine (Frieden)
1938: Corneille Heymans (Physiologie und Medizin)
1958: Georges Pire (Frieden)
1974: Albert Claude (Physiologie und Medizin)
1974: Christian de Duve, United Kingdom (Physiologie und Medizin)
1977: Ilya Prigogine, Russland (Chemie)
1999: Médecins Sans Frontières (Frieden)


Top 3 der Publikationsthemen

Quelle: ISI (Web of knowledge)

  1. Biochemie und Molekularbiologie: 5,084%

  2. Onkologie: 3,547%

  3. Pharmakologie und Pharmazie: 3,429%


BEITRÄGE

Zu Belgien sind leider noch keine Beiträge verfügbar.


Was denken Sie?
Ihre Meinung interessiert uns brennend: Was sind die Spezialitäten der Forschung in Ihrem Heimatland? Bitte helfen Sie uns, diesen Reiseführer zu vervollständigen, und füllen Sie unseren kurzen  Fragebogen aus.







Belgien | België | Belgique

Aus Belgien kommen die Schlümpfe, Pommes Frites und das Saxophon. Da vergisst man leicht, dass wir einem Belgier auch eine zentrale Theorie in der Physik zu verdanken haben: die Theorie vom Urknall, nach der unser Universum aus einer einzigen Explosion hervorgegangen ist. Ersonnen hat sie der belgische Physiker und Mathematiker Georges Henri Lemaître Ende der 1920er Jahre. Mittlerweile können Wissenschaftler sogar die Zeit schätzen, die seit dem Urknall vergangen ist: rund 13,7 Milliarden Jahre.

Touristische Sehenswürdigkeit

(c) Bernard Romain

Wissenschaftliche Sehenswürdigkeit

(c) OPT-JL Flemal

Tisch-Spezialität

© OPT-I Monfort

Labor-Spezialität

(c) International Polar Foundation

Reise nach Ländern:

Reise nach Themen:

Atomenergie in Europa | Zeitbombe oder Zukunftsoption

Foto: Joe Zlomek

"Unser neues Atomkraftwerk ist viel sicherer als die anderen Kraftwerke", verspricht der Hersteller des neuen AKWs in Finnland. Wieviel Wahrheit in diesem Versprechen steckt und über welche Fragen zur Atomkraft sich selbst gestandene Wissenschaftler noch den Kopf zerbrechen, erfahren Sie  hier.


 nach oben |  Drucken
 Impressum